NL Logo
 
 
Start StartInhalt InhaltKontakt KontaktGästebuch GästebuchNL-Forum NL-ForumNL-Shop (geschlossen) NL-Shop (geschlossen)
 

Home
Start ...
Kurzinfos A-Z
kurz & bündig ...
FAQs
A - K ...
L - Z ...
Haltung
Wohlfühlgarantie ...
Ernährung
essen und trinken ...
Verhalten
warum, wieso ...
krank ?
erkennen, helfen ...
Farbschläge
grau, gelb, weiß ...
Brut und Zucht
der Storch kommt ...
Clicker-Training
"klick & schleck" ...
was sind Bachblüten?
Home - krank ?
 Copyright: Phantomine
Wichtiger Hinweis für unsere Bachblütenseiten hier im NL:
alle hier gegebenen Infos zum Thema Bachblüten ersetzen NICHT den Gang zu einem vogelkundigen Tierarzt, wenn der Nymphy krank ist! Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass sich unser Angebot nicht auf medizinische Indikationen bezieht!
 
Mehr Infos siehe auch hier: Bachblüten

Bei den Bach-Blüten handelt es sich keineswegs um Blumen, die an einem Bach wachsen und sie haben auch nichts mit einem Gewässer zu tun, sondern um Blüten, deren positive Heilwirkungen vom Dr. Edward Bach (1886-1936) entdeckt wurden.
Ähnlich wie bei anderen naturheilkundlichen Heilverfahren liegt bei der Bach-Blütentherapie die Annahme zugrunde, dass die Ursachen einer Krankheit nicht alleine auf der "körperlichen" Ebene gesucht und bekämpft werden können. Vielmehr ist Krankheit der Ausdruck eines seelischen oder mentalen Ungleichgewichts. Und auf dieser Ebene wollen die Bach-Blüten ansetzen.

Die Blütenessenzen werden mittels der Sonnen- oder Kochmethode hergestellt.

Sonnenmethode:
warmer, sonniger Sommertag, an dem die Blüten bei voller Sonne gepflückt werden. In einer Glasschale mit frischem Quellwasser (möglichst aus einer Quelle in der Nähe des Standortes der Pflanzen, von denen die Blüten gepflückt wurden) bleiben die Blüten einige Stunden in der Sonne stehen. Nach Dr. Bach überträgt die Sonne die Schwingungen der Blüten in das Wasser. das so energetisch imprägnierte Wasser wird anschließend nach dem Entfernen der Blüten mit der gleichen Menge Alkohol vermischt und bilden so die konzentriert Essenz und Basis, die in Fläschchen abgefüllt als "Stockbottles" erhältlich sind.

Kochmethode:
rein jahreszeitlich bedingt (Blütezeit!) ist es nicht möglich, alle Blüten im Sommer zu ernten: in diesen Fällen wird auf die Kochmethode zurückgegriffen, bei der die Blüten zwar geerntet werden wie bei der Sonnenmethode, aber anschließend ausgekocht und mehrfach gefiltert werden. Das "Konzentrat" wird ebenfalls mit Alkohol vermischt und so weiterbehandelt wie bei der Sonnenmethode.

 

Dr. Bach entdeckte 38 Blüten (wobei es eigentlich 37 Blüten und ein heilkräftiges Quellwasser sind), und entwickelte zusätzlich eine Blütenmischung (Notfallmischung).
Die Blüten teilte er in sieben Gruppen ein - entsprechend den von ihm festgestellten sieben negativen Gemütsverfassungen (siehe "7 Gruppen").

 

weiterführende Literatur (Bücher):

SONNENSCHMIDT/WAGNERHaustiere natürlich heilen:
Vögel. Akupunktur, Homöopathie,
Bach- Blütentherapie, Kinesiologie.
mehr Infos dazu / bestellen
Renate EDELMANNMit Bach- Blüten unsere Haustiere heilenmehr Infos dazu / bestellen
Anne LINDENBERGBach- Blütentherapie für Haustiere.
Tierkrankheiten sanft und natürlich heilen
mehr Infos dazu / bestellen
 
< Zurück   Weiter >
Suchfunktion
rund um das NL
sonst noch was ...
Oldies
fit, fitter, Nymphit ...
Hören & Sehen
guck doch mal ...
Büchertipps
für Leseratten ...
Kommunikation
ich, Du, WIR ...
Spaß & Spiel
nymphiesverrückt ...
Service
Homepage zu Favoriten
Seite zu Favoriten
Als Startseite